Spuck Clips

Rotzende Girls - geil gespuckt

Alle Artikel, die mit "Anrotzen" markiert sind

Spuck-Bomben fallen von oben herab auf dich. Du liegst da und willst von der Spucke bedeckt werden. Keine Chance zum Atmen, denn die Spucke tropft und tropft. Dabei freust du dich über jeden Spucketropfen, denn er stammt direkt aus dem warmen Mund deiner Mistress. Zu sehr solltest du dich nicht freuen, denn die süße Domina lässt dich links liegen und nutzt dich komplett aus, wenn sie mit dir fertig ist.


Sie zu, wie zwei heiße Herrinnen ihren Sklaven quälen. Schon bald darfst du an seiner Stelle sitzen und dich devot von den beiden Damen quälen lassen. Mit ihren Zigaretten in der Hand sorgen sie für Qualm in der Bude. Stetig pusten sie dir den Rauch in deine Fresse. Du kannst ihrem Nikotin-Atem nicht entkommen. Unermüdlich werden Sklaven von ihnen angerotzt. Erst wenn der Sklave über und über in ihre Spucke gehüllt ist, sind sie zufrieden. Schmecke die Spucke deiner neuen Herrinnen, die ein exklusives Aroma von Asche und Dominanz enthält...


Mistress Natasha sorgt für dominante Momente, wenn sie ihre Sklaven quält. Sie nutzt dafür auch ihre Boots und drückt ihm die Absätze in sein Maul. Hauptsächlich liebt sie es aber, ihre Rotze direkt auf ihm zu verteilen. Mit nacktem Oberkörper liegt er nun da und muss die Spucke auf sich ertragen. Wenn er die Spucke nicht zu würdigen weiß, holt Mistress Natasha einfach mit der flachen Hand aus, um ihn zu züchtigen.


Deine Herrin Lady Anja ist wieder da und will dir eine Belohnung bieten. Freue dich auf eine Ladung Rotze, die dir in dein Gesicht gespuckt wird. Ihr Speichel tropft dir langsam in dein geöffnetes Sklavenmaul und du freust dich über jeden Tropfen, den du aufnehmen darfst. Angerotzt und erniedrigt, wirst du weiterhin ein jämmerliches Dasein führen und dich von Lady Anja extrem unterwerfen müssen.


Genau die richtige Mischung für einen kleinen, devoten Perversling wie dich! Du hast eine heimliche Vorliebe für die Spucke äußerst dominanter Frauen, die dich dazu noch ihre Verachtung spüren lassen. Du wirst geil, wenn du erniedrigt wirst und da dürfte ein Champagnerglas voll mit göttlicher Spucke genau das richtige für dich sein. Stoß auf deine perversen Neigungen an und trinke Jana H.'s Spuck-Cocktail! Sie hat eine Menge Spucke für dich gesammelt, damit es sich auch richtig lohnt ;-).


Du bist nichts außer ein Stück Dreck für mich. Deshalb liegst du auch, wie es sich gehört, zu meinen Füßen auf dem Boden und wirst gnadenlos angerotzt! Ein Spuck nach dem anderen landet in deiner elenden Sklavenvisage. Dich so zu sehen, wie du als devoter kleiner Loser unter mir liegst und dich so erniedrigen lässt, macht mir einen Heidenspaß! So sehr sogar, dass ich dir zusätzlich auf meine Schuhe rotze, damit du meine Spucke von ihnen ablecken kannst!


Es wird mal wieder Zeit, den Versager zu füttern. Damit das nicht langweilig wird, hat meine Freundin zwei Toastbrot Scheiben mitgebracht, die wir jetzt für ihn auf dem dreckigen Waldboden mit unseren Sneakern zerquetschen. Fast sieht es aus, als würde ihm ein Tränchen über die Wange laufen bei dem Anblick! Och armer Köter, du bekommst dein Fressi doch noch!! Nachdem wir es mit unserer Spucke eingeweicht und weiter zermatscht haben, darf er das Matschbrot dann auch endlich vom Boden und von unseren Sohlen lecken.


Manchmal findet sich zwischen den ganzen Stallsäuen auch eine Sklavin. Ich und meine Freundin Lady Chanel haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese devote kleine Schlampe mit unserer Rotze zu ehren. Sie wird von vorne bis hinten angespuckt und darf als Krönung auch einiges davon in ihrem Mund behalten, wenn nicht sogar schlucken! Nebenbei muss sie auch unsere Füße erfrischen und ablecken. Einfach so, weil wir gerade Bock drauf haben! ;-)


Die geile Herrin Princess J möchte ihren Sklaven erniedrigen. Sie ist eine unglaublich heiße Herrin und ein Blick genügt, um dir deinen Verstand zu rauben! Doch leider ist sie auch unglaublich sadistisch und gemein... und hat ein extrem fieses und abgrundtief böses Lachen! Dieser Sklave muss all das selbst am eigenen Leibe spüren... Er muss ihre Füße verwöhnen, ihre Schuhe sauber lecken, ihren Arsch anbeten - und kann nur auf ein wenig Spucke in seinem Mund als Dankeschön hoffen...


Dieser Sklave hat es wirklich nicht leicht! Wenn sich Jana dazu entschließt, ihren Sklaven ran zu nehmen, dann wird es in der Regel sehr schmerzhaft und erniedrigend. So auch diesmal, denn heute hat sie sich dazu entschlossen, gleich zwei Arten von Fetisch zu vereinen: Spitting und Trampling! Sie läuft mit ihren geilen Füßen über seinen Körper und trampelt den Fettsack erstmal schön platt - bis sie ihm dann von oben herab direkt in seine Fresse rotzt!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive