Spuck Clips

Rotzende Girls - geil gespuckt

Alle Artikel, die mit "Spucken" markiert sind

Diesen Spaß können sich die beiden Ladys nicht entgehen lassen, dazu haben sie sich ein mickriges Spittingopfer hergeholt. Mit kohlensäurehaltigen Getränken rülpsen und spucken sie dem Opfer in seine Loserfresse. Unterwürfig lässt er sich von den beiden sexy Ladys dominieren. Die Ladys produzieren mehr Speichel und rotzen den Loser richtig voll. Der ganze Schleim verteilt sich im Gesicht, den Rest schluckt er runter. Er genießt es, dass die Ladys abwechselnd in sein Gesicht spucken und er genießt die Aufmerksamkeit von zwei sexy Ladys.


Drei heiße Herrinnen haben ihr Spittinsklaven auf den Boden gelegt und man kann sehen, dass er schon geil ist, denn sein Loserschwanz ist prall. Doch es wird für ihn anders kommen, als er dachte. Die Ladys haben ihm einen Trichter in den Hals gesteckt und spucken abwechselnd hinein. Der Loser muss den göttlichen Speichel und Rotz schlucken, ob er will oder nicht. Eine der Ladys kommt auf die Idee, alles in ein Glas zu spucken, um ihn daraus trinken zu lassen.


Eine sehr sexy Goddess quält heute ihr Spittingopfer in ihrem wunderschönen Kerker. Sie hat den Loser auf den Boden gezwungen, sitzt auf seinem Brustkorb und gibt ihm eine Spitting Session. Das Opfer ist bewegungsunfähig und bekommt in seine Loserfresse gespuckt. Die Goddess holt allen Speichel und Rotz hoch, um ihm das in seine Fresse zu spucken. Wenn etwas daneben geht, ist das kein Problem. Er muss den ganzen Hals und Nasen Schleim schlucken, sonst hält die Goddess ihm die Nase zu, bis er schluckt.


Während die Herrinnen bequem auf dem Sofa sitzen, muss der Loser davor knien und seine Ohrfeigen empfangen. Bei der doppelten Domination bekommt ein Sklave von zwei Herrinnen Spucke und Schläge verpasst. Zum Teil wechseln sich die Ladys ab, oder sie spucken ihm gemeinsam in seine Loserfresse. So viel Schleim kann er mit seinem mickrigen Maul nicht aufnehmen, deshalb ist der Rotz im ganzen Gesicht verteilt. Es bietet sich einfach an, den Loser zu demütigen und zu erniedrigen. Eine Ehre für den Loser.


Manchmal brauchen Sklaven eine erneute Sklavenerziehung, so wie dieser Loser. Seine Herrin hat ihn auf den Boden gezwungen und ihm heftige Ohrfeigen verpasst. Damit nicht genug, da sein Losermaul so trocken war und er nicht mehr anständig lecken kann, hat die Mistress beschlossen, ihm in sein dämliches Losermaul zu spucken. Mit so viel Speichel hat der Loser nicht gerechnet, denn sein Loserfresse kann nicht so viel aufnehmen. So wird der Schleim einfach über seinem Gesicht verteilt. Er ist das perfekte Spittingopfer.


Ich spucke dich an und rotze immer weiter, ob du willst oder nicht. Deine neue Herrin Lady Betty zeigt dir, dass du ein NICHTS bist und dich dementsprechend unterzuordnen hast. Wage es nicht, meine Befehle infrage zu stellen. Schaue genau hin, was ich mit dir anstellen werde. Im POV-Modus erhältst du in diesem Video Einblick darüber, wie es dir bald ergehen wird, wenn meine Spucke auf deinen Kopf tropft. Dein devotes Haupt gehört meiner Rotze.


Zuerst werde ich meine Zigarette genießen und sitze dabei auf dir. Ich sammel dabei den nikotin in meiner Spucke, so dass du die gelbe Rotze schon gleich in deinem Sklavenmaul empfangen wirst. Wehren kannst du dich sowieso nicht, denn ich werde dir meine Rotze in jedem Fall in deinen Mund spucken. Du bist schließlich mein erbärmlicher Verlierer-Sklave, den ich wie Abschaum behandeln muss.


Du bist genau in der Position, in der ich dich haben will. Da, wo du auch hingehörst: direkt zu meinen Füßen auf dem Boden liegend! Das ist auch die einzige Position, aus der du mich anschauen darfst, denn ich bin deine Göttin, deine Herrin - Alles für dich. Deshalb wirst du auch meine Rotze über dich ergehen lassen. Du wirst alles mit deinem Mund auffangen und brav runterschlucken. Für ein niederes Wesen wie dich ist das ein richtiges Lebens Highlight!


Janette liebt es, Männer mit niederem Selbstbewusstsein noch weiter runter zu putzen. Das ist es doch, wonach sie klammheimlich nahezu schreien! Genau wie dieses Exemplar von Sklave hier - er legt sich bereitwillig auf den Boden und wird schnell von Janette gefesselt. Denn sie hat richtig Bock, ihn anzurotzen und ihm ins Maul zu spucken, damit er alles schluckt. Da hat sie wenig Bock auf Gegenwehr! Also Sklave, Maul weit auf!!!


Aus dem Off kam seine Stimme, die mich nach einem Glas Wasser fragte. Kann ja sein, dass ich ein wenig nachlässig mit seiner Bewässerung war... aber schon ein bisschen dreist, von sich aus zu fragen, was? Das gefällt mir bei Sklaven ja überhaupt nicht. Aber ich will mal nicht so sein und gönne ihm etwas Flüssigkeit. Dafür rotze ich ihm direkt in seine nutzlose Fresse, das hat er davon! Mir egal, was ich da gerade von ihm treffe - aber er wollte doch ein wenig Wasser, oder nicht?!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive