Spuck Clips

Rotzende Girls - geil gespuckt

Alle Artikel, die mit "Sklave" markiert sind

Nur Verachtung und hässliche Worte hat die Herrin für Looser wie dich übrig. Versager sollen beschimpft werden und fühlen, wie nutzlos sie doch in Wahrheit sind. Nur auf dem Boden liegend und von der Herrin bespuckt zu werden ist für die meisten Männer mit devoten Eigenschaften die größte Genugtuung und wird vollkommen ausgekostet. Wie schön es jetzt wäre, die Spucke deiner Herrin auf deinem Gesicht spüren zu dürfen, oder? Dann schaue dir diesen Rotze-Clip an...


Diese beiden Dominas machen dich nass. Sie kennen keine Grenzen und spucken auf dich. Viel Rotze für dumme Versager, die es nicht anders verdient haben. Bestimmt freust du dich schon auf deine ganz persönliche Anrotzung, die dir alles abverlangen wird. Bist du bereit gedemütigt zu werden? Erträgst du so viel Spucke in deiner Fresse? Dann machen dich Lady Betty und Bertie absolut fertig und sammeln schon einmal ausreichend Speichel im Mund.


Wofür benötigen Herrinnen wie Erika Korti Badezimmer zum Zähneputzen, wenn das Spülbecken in Form devoter Sklavensäue so nah ist? Mache deinen Mund auf und gebe dich devot, denn nun erwartet dich die volle Ladung Zahnpasta samt Spucke, die dir Erika dominant in deine Fresse rotzen wird. Ekelhaft und angewidert musst du dennoch alles schlucken, was die Herrin dir in den Mund spuckt. Schließlich willst du deine Herrin in jedem Falle glücklich machen.


Spuckende Dominas kennen keine Gnade, wenn es um die strenge Behandlung ihrer Sklaven gehen soll. Die bespuckte Schuhsohle dient dir als perfekte Möglichkeit, deine Leckfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Ihre geilen High Heels machen jeden Sklaven scharf. Unwiderstehlich zieht sich ein Band ihrer Spucke über die glatten Sohlen der hohen Schuhe. Damit Sklaven genügend Arbeit haben, rotzt sie immer weiter drauf. Gehorsam wirst auch du ihre Schuhsohlen von der Spucke befreien.


"Hast du mich gerade etwa Schlampe genannt?"- die Mistress sitzt auf ihrem devoten Sklaven und kann ihren Ohren kaum trauen. Aber vielleicht hat er erbärmliche Wurm einfach nur Durst? Dann verabreicht sie ihm besser wohl etwas Spucke, damit der Sklave etwas zu trinken bekommt. Der Saft der Herrin sollte ihm doch schmecken. Er wehrt sich jedoch ein bisschen, so dass die Mistress ihn einfach weiter anrotzt, denn so ein Verhalten kann sie nicht durchgehen lassen.


Ein Sklavenleben unter Madame Marissa wird immer wieder durch Überraschungen aufgelockert. Auch devote Herren erhalten unter ihrer Führung von Zeit zu Zeit eine kleine Köstlichkeit. Natürlich wird der berühmte Berliner nicht klassisch mit ungesunder Marmelade serviert, sondern bekommt eine schleimige Spuckefüllung. Dabei hilft ihr ihre Freundin, damit auch genügend Spucke für die Füllung zusammenkommt. Anschließend freuen sich die beiden über den jämmerlichen Sklaven, der diese Köstlichkeit, gefüllt mit ihrer Rotze, essen muss.


Du empfängst Spucke, Rotze, Speichelreste, Spucke mit Zigarettengeschmack oder eklige Spucketropfen. Als Spuckeimer für Lady Gold, liegst du auf dem Boden und empfängst die Rotze zu jeder Zeit. Öffne dabei dein Maul, so wie es sich als Sklave gehört. Ein "Nein", will Lady Gold nicht hören, denn sie befiehlt dir, ihre Rotze zu empfangen. Jedesmal rotzt sie einfach weiter auf dich, wenn es ihr danach ist. In langen Speichelfäden läuft ihr alles aus dem Mund und du schluckst runter, was du empfängst.


Du liegst auf dem Boden, deine Herrin sitzt auf dem Stuhl über dir und du weißt, du musst deiner Herrin treu sein und ihre Wünsche befolgen. Jetzt droht dir erst einmal eine heiße Spuck-Behandlung ohne Gegenwehr, denn die Rotze demonstriert dir deutlich, deine unterlegene Position. Du kannst dich noch so lange widersetzen wollen, die Herrin rotzt weiter auf dir herum, bis du dein Schicksal als erbärmlicher Verlierer endlich akzeptieren wirst.


Candice quält gerne und intensiv. Ihre bespuckten Unterhosen drückt sie ihren devoten Opfern tief in das Gesicht. "Die Sklaven sollen meine Spucke und Abneigung schmecken!", freut sie sich lachend. Danach presst sie ihren prallen und geilen Arsch auf die Gesichter der Sklaven und sorgt mit ihrem Gewicht für harte Momente. Trotzdem spuckt sie ihre Sklaven weiter an, denn dass verleiht ihr ein Gefühl von Macht und Kontrolle.


Diese Herrin wird dich nicht nur optisch überzeugen, denn sie sorgt mit quälenden Gesten für überzeugende Abrichtungen eines Sklavens. Ihre heißen High Heels steckt sie dir in dein Maul, doch zuvor sorgt sie dafür, dass ihre Spucke sich langsam über die schmutzigen Sohlen verteilt. Erst jetzt darfst du die High Heels in Empfang nehmen und musst die Rotze der Herrin von der Sohle ablecken.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive